Es geht auch ohne großen Aufwand - neue Initiativen

Auf dem FdSZH-Treffen im Dezember wartete unser neues Mitglied Uli mit einer nur wenige Zentimeter breiten, aus mehreren flachen Modulteilen bestehenden zweigleisigen Eisenbahnstrecke auf; ähnlich der Brettchen-Konstruktion der Z-Freunde Springe.

Entlang der Mitte von mehreren zusammengestellten Tischen ergab sich eine Fahrstrecke von etwa sechs Metern; hin und zurück also zwölf Metern und sogar ein als Bahnhof angedeutetes Ausweichgleis war vorhanden.

Ein Zug mit speziellen Wagen zum Transport von Keksen und ein ‘Geld’wagen zur Abladung des Spendengeldes vor dem Kassenwart, sorgte für entsprechende Freude. Sogar die Lokomotiven dampften, was das Zeug hält.

Anschließend drehten PeSchis neue Loks ihre Runden und Horst holte ein paar Güterwagen aus seiner Tasche. Der Fahrbetrieb hat ganz großen Spaß gemacht und die ununterbrochen fahrenden Züge haben auch nicht das Essen und die Kommunikation gestört.

Allen Anwesenden ist wieder der schon einmal angestellte, aber leider misslungene Versuch eingefallen, für den FdSZH eine Brettchen-Anlage zu schaffen, die während der monatlichen Treffen genutzt werden sollte, um endlich zu einem interesseweckenden Spielbetrieb zu kommen.

Dass eine solche Brettchen-Anlage auf dem Tisch alle Anwesenden zum Mitmachen animiert und mehr Spaß macht als der vorhandene auf einer Platte montierte kleine Kreis, ist gestern deutlich geworden. Und was das Beste ist: Alle spielen irgendwie mit und es gibt keine Grüppchenbildung.

Beim nächsten Treffen soll das Thema erneut aufgegriffen und diskutiert werden. Dabei geht es nicht um die Durchgestaltung der Brettchen, sondern nur um den Fahrbetrieb. Eine landschaftliche Gestaltung würde wegen des Platzbedarfes die Unterbringung in der Concordia-Gastronomie erschweren, während die flachen, ‘blanken‘ Brettchen schnell auf- und wieder abgebaut sind und dann platzsparend in einem einfachen Transport-Klappkasten aufbewahrt werden könnten.

Unser ‘neuer‘ Uli hat uns bewusst gemacht, dass mit wenig Aufwand und ein bischen Einsatz die Attraktivität unserer Treffen deutlich erhöht werden kann und für diese Anregung sollten wir ihm dankbar sein.

Text und Fotos: Peter Schindler

Mo

29

Jun

2020

Das Treffen am 6.7.20 findet statt

Am Montag treffen wir uns wieder in gewohnter Umgebung, aber nach ungewohnten Regeln:

  • Maske auf, bis man am Tisch sitzt
  • Nur vier Personen an einem Tisch
  • Tische mit Abstand
  • Maske auf, wenn man den Tisch verlässt

Das lässt sich verschmerzen.

 

Di

04

Feb

2020

Neue Termine

Auf dem gestrigen Treffen haben wir die nächsten Ausstellungsbeteiligungen besprochen. Drei weitere haben wir festgelegt.

Bitte schauen Sie unter Andere Termine!