Bad Oldesloe 2014

The Same Porcedure as Last Year

     Auch im Jahr 2014 sind wir gerne der Einladung der Eisenbahnfreunde Bad Oldesloe gefolgt. Am 2. Novemberwochenende findet die jährliche Ausstellung in der Schule am Masurenweg statt.

Nun beteiligen wir uns schon zum vierten Mal. Am gleichen Platz wie in den Vorjahren bauen wir die Module auf. Wir bemühen uns, nicht immer die gleiche Anlage aufzubauen. So kommen in jedem Jahr außer den Endmodulen andere Module mit. Dieses Mal waren es in der Aufbaureihenfolge ...

Dank Unterstützung zahlreicher Hände werden sie schnell aufgestellt und die Füße auf eine Maß von 84,5 cm ab Modulunterkante eingestellt. Nun noch die Passstifte eingesteckt und die Module zusammenschieben. Auf Schrauben wird verzichtet und die Module mit Schraubzwingen zusammengehalten. Das reicht. Noch ein paar kleine Ausrichtungsarbeiten, Schienen putzen und die Züge fahren. Dann können wir uns um die optische Gestaltung des Standes kümmern. Nur Horst muss noch seine Koffer und sonstigen Exklusivitäten aufbauen. 

Der Stand ist aufgebaut und der Betrieb kann beginnen.
Der Stand ist aufgebaut und der Betrieb kann beginnen.

Am Samstag ist wegen November typischen Krankheiten nur eine kleine Mannschaft am Stand, doch sie hält tapfer durch. Das gilt auch für die Fahrzeuge, die nur beschränkt zur Verfügung stehen. Der Doppelstock-Nahverkehrszug ist sehr beliebt: "Schau mal Schatz! Mit dem fahre ich jeden Tag nach Hamburg zur Arbeit.". 

Die Mannschaft von Samstag
Die Mannschaft von Samstag

Samstags findet am Abend ein gemütliches Beisammensein statt. Der Veranstalter lässt sich nicht lumpen und fährt reichlich leckeres Essen auf. Die Mannschaft lässt es sich munden und feiert mit den anderen Vereinen.

Am Sonntag kommt eine größere Standbesetzung. Doch dürfen wir nur selten an die Anlage. Katharina und Jonas, zwei Kinder aus Bad Oldesloe, lassen sich bereitwillig anlernen und übernehmen immer wieder den Fahrbetrieb. So bleibt uns mehr Zeit sich um die Besucher zu kümmern, oder einfach zu schnacken. 

The Same Porcedure as Every Year 

Nach Veranstaltungsschluss laden die Eisenbahnfreunde Bad Oldesloe noch zu einem gemeinsamen Umtrunk ein. Man trifft sich auf der Galerie und hört sich den Dank des Veranstalters an. Man kennt sich und freut sich gemeinsam eine harmonische Veranstaltung gestaltet zu haben. Mit 1600 erwachsenen Zuschauern ist die  Vereinsveranstaltung in der Region attraktiv und gut besucht.

 

Der große Teil der Sonntagsmannschaft wartet auf die Rede des Chefs.
Der große Teil der Sonntagsmannschaft wartet auf die Rede des Chefs.
Der Abbau ist geübt und geht routiniert von Statten. Viele Hände schaffen viel, so dass wir zügig aus der Halle sind und die Module zu ihren Lagerplätzen bringen können.

Bedanken möchten wir uns bei den Eisenbahnfreunden Bad Oldesloe, dass Sie uns Gelegenheit geben, unsere Modelle präsentieren zu können. Hierin ist auch Bernd Nissen, der Hausmeister, enthalten. Er schleppt unermüdlich Tische und hat immer ein offenes Ohr für die kleinen Sorgen der Aussteller. 

Galerie

Mi

15

Nov

2017

Bad Oldesloe 2017

Am 11. und 12. November zur 32. Modellbahn-Ausstellung in Bad Oldesloe nur Kai, Sven, Kim, PeSchi und Peter (Dommermuth) zusammen, um für den Freundeskreis der Spur Z Hamburg eine insgesamt zwölfteilige Modulanlage zu präsentieren. Zu Gast war am Sonnabend auch unser Freundeskreis-Senior Peter (Kahl), der mit seinen fünfundachtzig Jahren natürlich keinen Standdienst mehr leisten musste.

mehr lesen

Mi

15

Nov

2017

Silver City

Der Freundeskreis der Spur Z Hamburg benötigte ein zusätzliches Wendemodul. Die Planung war schnell erledigt. Peter Kahl hatte die selbst gebastelten Häuser seiner Westernanlage dem Freundeskreis geschenkt. Kai Wüstermann baute den Unterbau und verlegte die Gleise. Die weitere Arbeit erledigte Peter Schindler, baute aus den Häusern und 160 Figuren eine Wild-West-Show zwischen die Gleise und nannte sie Silver City.

mehr lesen