Modelleisenbahn - Ausstellung im Museum für Hamburgische Geschichte am 7. und 8. September 2013

Die Modelleisenbahn des Museums für Hamburgische Geschichte hatte für den 7. und 8. September 2013 wieder zu einem Modellbahnfest eingeladen. Wegen des bevorstehenden Messeauftritts in Leipzig waren die Aktiven des Vereins nur mit einer kleinen Anlage vertreten. Uwe Sachse und Wolf-Ullrich Malm präsentierten zwischen den obligatorischen Wendemodulen zwei Lübeckmodule und ein Provencemodul. Sverre Schulz und Peter Kahl führten zusätzlich am Sonntag noch zwei Kleinanlagen vor. 

Blick auf den überdachten Innenhof des Museums für Hamburgische Geschichte mit den Modelleisenbahn - Ausstellern
Blick auf den überdachten Innenhof des Museums für Hamburgische Geschichte mit den Modelleisenbahn - Ausstellern

Die Veranstaltung war gut organisiert. Das Gebäude des Museums und das schöne Kuppeldach schaffen ein schönes Ambiente. Unser Stand wurde gut besucht ,die zahlreichen Fachbesucher bereicherten die Ausstellung mit interessierten Diskussionen und Gesprächen. So staunten die vielen Museumsbesucher was in der geringen Größe von Spur Z technisch möglich ist. Die Zetties waren sich einig, dass diese Veranstaltung eine rundum gelungene Sache war. Wir kommen gern wieder.

Besucher zeigen großes Interesse am Stand des Freundeskreises der Spur Z Hamburg.
Besucher zeigen großes Interesse am Stand des Freundeskreises der Spur Z Hamburg.

von Wolf-Ullrich Malm 

Do

16

Feb

2017

Kleine und große Anlagen

Bei unseren Mitglieder schlummern wahre Anlagenschätze zu Hause. Wir wollen sie heben und haben einen neuen Menüpunkt eingeführt. Den Anfang bei den "Kleinen und großen Anlagen" macht der Erdbeermann Horst Werstat.

Mi

15

Feb

2017

Wechsel bei den Organisatoren

Peter Krogmann war viele Jahre unser Messebeauftragter. Er hat den Kontakt zu den Veranstaltern der Messen in ganz Deutschland gehalten und die eine oder andere große Ausstellung aufgetan, auf der wir unsere Modulanlage präsentieren durften. Wir haben uns immer auf ihn verlassen können und sein Haus war häufig mit Modulen und Kisten voll gestellt. Nun hat er den Stab weitergegeben. Wir danken Peter für sein Engagement und sind sicher, dass er noch bei Ausstellungen zu sehen sein wird.

mehr lesen